• 20-Mottotag.png
  • 48220-Wintersporttag.jpg
  • 48320-Infoabend.jpg
  • 48519-Boulay.jpg

Die Modulwoche in Klasse 5 - Jetzt mit noch mehr Fotos!

18 10 Ernährung Montag 16

Am ersten Tag der Modulwoche stand bei beiden fünften Klassen das Thema "Gesunde Ernährung" auf dem Programm.

Zunächst gab es im jeweiligen Klassenverband eine kleine Theorieeinführung: Nachdem die Schüler verschiedene Lebensmittel in (ungesüßte) Getränke, Obst/Gemüse, Getreideprodukte, tierische Produkte, Fette/Öle und Süßigkeiten/Chips eingeteilt hatten,

wurden diese zur so genannten Lebensmittelpyramide angeordnet, die vorgibt, von welchen Nahrungsmitteln man reichlich, mäßig oder nur wenig essen soll.

Anschließend durften die Schüler ganz nach ihrem Geschmack ihre eigene Pyramide gestalten, aber aufgepasst: Cola zum Beispiel ist zwar erlaubt, zählt aber nicht als Getränk, sondern als Süßigkeit!

An einem verlockenden Buffet durfte sich nun jeder eine Zwischenmahlzeit auswählen. Im Angebot waren unter anderem Cola, Fanta, Bananen, Äpfel, Karotten und verschiedene Süßigkeiten. Anschließend sollten wir die enthaltenen Kalorien "abarbeiten". Dafür durfte man sich aussuchen, ob man lieber Seilspringen, um das Schulgebäude rennen oder Liegestützen machen möchte. Das war für manche Nahrungsmittel ziemlich anstrengend!

Nach dem sportlichen Teil bereiteten die Schüler in Gruppen verschiedene Snacks zu: unter anderem Brottürmchen, Gemüsesticks und Dips, Obstsalat und eine Cocktailbar mit "Cold brewed tea" und "Infused Water". So erhält man, wenn man etwa Melone oder Gurke in Wasser ziehen lässt, ein Getränk mit leckerem Geschmack und ganz ohne Zucker!

18 10 Ernährung Montag 1

18 10 Ernährung Montag 2

18 10 Ernährung Montag 3

18 10 Ernährung Montag 4

18 10 Ernährung Montag 5

18 10 Ernährung Montag 6

18 10 Ernährung Montag 7

18 10 Ernährung Montag 8

18 10 Ernährung Montag 9

18 10 Ernährung Montag 10 

 

18 10 Ernährung Montag 11 
   
 18 10 Ernährung Montag 12  18 10 Ernährung Montag 13
   

18 10 Ernährung Montag 14

18 10 Ernährung Montag 15

18 10 Ernährung Montag 17

18 10 Ernährung Montag 18

18 10 Ernährung Montag 19

18 10 Ernährung Montag 20

18 10 Ernährung Montag 21

18 10 Ernährung Montag 22

18 10 Ernährung Montag 23

18 10 Ernährung Montag 24

18 10 Ernährung Montag 25

18 10 Ernährung Montag 26

18 10 Ernährung Montag 27

18 10 Ernährung Montag 28

18 10 Ernährung Montag 29

18 10 Ernährung Montag 30

18 10 Ernährung Montag 31

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hatten die beiden 5.Klassen ein getrenntes Programm, trafen sich aber dann am Freitag noch einmal zu einem Theaterstück zum Thema "Gesunde Ernährung" im Musiksaal. Zwei Schauspielerinnen waren angereist, um mit dem Stück "Püppchen" auf ein Problem aufmerksam zu machen, dass inzwischen etliche Jugendliche betrifft: das Thema Essstörungen. 

Im Laufe ihrer Vorstellung bekamen die Kinder ein gutes Gespür dafür, warum manche Jugendliche ihre Sorgen in sich "hineinfressen" und ein gestörtes Verhältnis zum Essen bekommen. Im Anschluss an das Stück gingen beide Schauspielerinnen zum Gespräch in jeweils eine Klasse. Hier tauschten sie sich mit den Kindern zum Thema aus und machten noch einmal deutlich, wie wichtig es ist, seine Sorgen miteinander zu teilen und auch in der Klassengemeinschaft füreinander da zu sein. 

Dieses Thema stand am selben Morgen in beiden Klassen bereits im Mittelpunkt, als sich Frau Schultheiß von der Schulsozialarbeit den Schülerinnen und Schülern vorstellte und kleine Übungen mit ihnen machte. Bei einer von ihnen musste die ganze KLasse es schaffen, so leise zu sein, dass ein Schüler, der zuvor im Flur gewartet hatte, einen im Klassenzimmer versteckten Wecker nur anhand seines Tickens aufspüren konnte. 

Am Mittwoch lernten alle Fünftklässler von Frau Kacprzak und Herrn Mickert Tipps und Tricks rund um das Lernen. Zum Beispiel fanden sie durch verschiedene Experimente heraus, zu welchem Lerntyp sie gehören. Hiervor haben wir keine Fotos, aber im Folgenden könnt ihr die Fotos vom Dienstag und Donnerstag in der 5b anschauen. 

Die Klasse 5b besuchte am Dienstag das Tierheim und das Schloss in Sigmaringen. Im Tierheim erfuhren die Kinder vom Leiter des Tierheims und einem Angestellten, unter welchen Umständen die Tiere ins Tierheim kommen und wie es dort mit ihnen weitergeht. Sie durften kleine Katzenbabys streicheln und mit einem der Hunde Gassi gehen. 

Tierheim 1

Tierheim 2Tierheim 6Tierheim 10Tierheim 12 Tierheim 5Tierheim 9Tierheim 11Tierheim 14

Anschließend marschierten die Kinder zum Schloss Sigmaringen, wo sie bei einer Führung zu Schloss-Detektiven ausgebildet wurden. Zunächst mussten sie dafür im etwas unheimlichen Mäuseturm ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, indem sie die feinen Schnüre und Glöckchen einer mittelalterlichen Alarmanlage nicht berührten. Nach dem Ausfüllen des Detektiv-Ausweises incl. Daumenabdruck und dem Ablegen des Detektiv-Schwures erzählte ihnen die Hofdame des Schlosses, zu welchem Kriminalfall es gekommen war. Der Schlossherr war im Beisein spanischer Gäste an seiner MIttagstafel vergiftet worden! Sie führte die Kinder an die passenden Stellen des Schlosses und half ihnen dabei, die Hinweise zur Lösung des Falles zu entdecken und zu entschlüsseln. 

Dabei kam der Köchin des Schlosses eine tragende Rolle zu: Sie führte die Kinder nämlich mehrere versteckte Gänge entlang, die die Hofdame gar nicht kannte, unter anderem die steile Wendeltreppe, die vom Esszimmer des Schlosses direkt zur Küche führte. Hier gelang es den Kindern schlussendlich auch, das Geheimnis des Verbrechens zu lüften - und wer jetzt wissen möchte, wer den Grafen ermordet hat, muss die Schüler der 5b fragen!

 Schloss 12

Schloss 1Schloss 3Schloss 5Schloss 7Schloss 9 Schloss 2Schloss 4Schloss 6Schloss 8Schloss 10

Am Donnerstag wanderten die Kinder der 5b zum nahegelegenen Bauernhof der Familie Neher in Granheim. Ausgerüstet mit Fragen aus dem Biologie-Unterricht bestürmten einige Herrn Neher mit Fragen, während andere sich direkt um die Tiere kümmerten. Herr Neher klärte mit den Kindern, was und wie viel eine Kuh am Tag frisst und die Schüler durften die entsprechende Menge Futter selber abwiegen. Da kam ein ganz schön großer Haufen zusammen! Noch erstaunter waren die Kinder zu hören, wie viele Liter Wasser am Tag jede Kuh braucht.

Frau Neher brachte den Kindern in einem abgeschlossenen Plastikbecher den abgeschöpften Rahm von der Milch und bat sie, diesen reihum zu schütteln. Nach vielen fleißigen Schüttelminuten setzte sich tatsächlich ein großer Klumpen Butter ab, den sie anschließend auf Brote strich. Zum gemeinsamen Picknick im Stroh brachte sie außerdem frische Milch mit, und manches Kind lernte an diesem Tag, wie lecker frische Milch und Butter vom Bauernhof schmecken! 

Bauernhof 1

Bauernhof 3Bauernhof 5Bauernhof 8Bauernhof 10Bauernhof 15 Bauernhof 4Bauernhof 7Bauernhof 9Bauernhof 14Bauernhof 18

Bauernhof 12

Danach verging die Zeit wie im Fluge: Einige Kinder führten das Pony aus, andere statteten den Hühnern einen Besuch ab oder streichelten die Katze. Anschließend tobten die Kinder im Stroh herum, in dem es sogar einen Geheimgang gab. Bevor sie sich wieder auf den Heimweg machen konnten, gab es dann noch einen sehr lustigen und langen Moment, bei dem sich alle gegenseitig abklopften und das Stroh aus den Haaren und der Kleidung herausfischten... Einiges ist aber trotzdem im Klassenzimmer gelandet, wo die Kinder zum Abschluss dieses tollen Tages noch eine Runde Rotes Sofa spielten. 

Text und Fotos: Presse-AG und Luis, Okt. 2018

Die nächsten Termine

Di, 07. April 2020
Osterferien, 6.-19.4.
Mi, 22. April 2020
Hauptversammlung Förderverein
Mi, 20. Mai 2020 09:00 - 14:15
Schriftliches Abi Deutsch

Unsere Auszeichnungen

Chronisch Auszeichnung

 

kv boris 1

 

200x200 max sterne fuer schulen logo

Besucherzähler

Heute 68

Gestern 650

Woche 68

Monat 3411

Insgesamt 308546

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!