• 19-CharityAnmeldung.jpg
  • 48519-Boulay.jpg
  • 48619-Dachau.jpg
  • 48719-Theater.jpg
  • 48720-Modul.jpg

Die Aufführung von "F.A.u.s.T." begeistert das Publikum

Theateraufführung 2

Das Bürgerhaus Ennetach war am 28.Juni gut gefüllt, als die Theater-AG mit Verstärkung durch eine Musikergruppe der Schule und den Chor der 5a ihre aktuelle Produktion, "F.A.u.s.T - Furiose Abenteuer und sonderbare Träume" von Paul Maar und Christian Schidlowsky, aufführte. Besonders gefallen hat vielen Zuschauern

das tolle Zusammenwirken der einzelnen Gruppen und die modernen Theaterelemente. Mit Spezialeffekten wie Knallerbsen oder plötzlich einsetzender Rockmusik gab es einige Überraschungen, die das Stück noch kurzweiliger machten. Dadurch, dass die Hauptrollen "Faust" und "Rufus" sowohl in ihrer Kindheit und Jugend als auch im Erwachsenenalter auftraten und somit doppelt besetzt waren (s.u.), konnten neben jüngeren Schülern aus Kl. 6 auch bereits theatererfahrene Zehntklässler ihr Talent unter Beweis stellen. Am Ende der abwechslungsreichen Vorstellung gab es viel Applaus für die jungen Darsteller, Sänger und Musiker. 

Ein herzlicher Dank gilt Frau Karra für die Regie und Frau Kacprzak für die musikalische Leitung sowie natürlich allen weiteren Theaterfreunden und Sponsoren, die diesen Auftritt möglich gemacht haben!

 

Infos zum Stück:

Altmeister Johann Wolfgang Goethe hat unser Bild vom Doktor Faust, der mit dem Teufel seinen Pakt schließt, geprägt. Sein Faust ist auch heute noch der Star unter den Sternchenthemen im Deutschabitur. Die Theater-AG des Gymnasiums Mengen bringt mit „F.A.u.s.T." nach Maar und Schidlowsky die bisher unbekannte Jugendgeschichte des gelehrten Volkshelden auf die Bühne. Der jahrhundertealte Stoff wird so um eine Variante reicher.

Held der Geschichte ist nunmehr der jugendliche Faust, der sich gegen Neid und Missgunst seiner Umwelt durchsetzen muss, dessen Großmutter als Hexe verbrannt wird und der mit seiner Kinderliebe Margarethe den Vorurteilen seiner Umwelt trotzt und den Aufbruch wagt. Selbstbewusstsein und Billdung stehen gegen Aberglauben und Hexenverbrennung. Nur sind damit nicht alle Fragen abschließend geklärt, denn: Was nutzt dem Jungen all sein Wissen, wenn er doch damit seine geliebte Großmutter nicht retten kann?

Es spielten:

Faust (jung), Bruder 1: Noel Wohlwender
Rufus (jung), Bruder 2: Jakob Menad
Faust (alt): Samuel Herdt
Rufus (alt), Bote, Minister: Felix Prochnow
Erzählerin, Esther, König: Kira Schultz
Großmutter, Höfling 2: Luna Kaiser
Mönch, Dekan, F-Minister: Melih Yildirim
Magarethe (jung): Alina Oborowski
Büttel, Professor 2: Jana DiLuccia
Professor 1, Vitzliputzli, Gesandter: Ellen Grauer
Auerhahn, Höfling 1, Magarethe (alt): Jana Kuchelmeister
Mephisto, Herzog: Jakob Siegl

 

Hier ein paar Bilder von der Aufführung:

Theateraufführung 34  Theateraufführung 45 
Theateraufführung 42 Theateraufführung 41
Theateraufführung 40 Theateraufführung 38
Theateraufführung 37 Theateraufführung 36
Theateraufführung 35 Theateraufführung 31

Theateraufführung 33

Theateraufführung 30

Theateraufführung 28  Theateraufführung 29
Theateraufführung 25 Theateraufführung 24
Theateraufführung 20 Theateraufführung 17
Theateraufführung 16 Theateraufführung 15

Theateraufführung 19

Theateraufführung 13  Theateraufführung 12

Theateraufführung 11

Theateraufführung 8  Theateraufführung 9 
Theateraufführung 7 Theateraufführung 6
Theateraufführung 5 Theateraufführung 3
Theateraufführung 1  

Theateraufführung 4

Die Musiker:

Trompete: Hannah Barz
Klarinette: Eva Frank, Maren Grauer, Antje Mayer
Altsaxophon: Jochen Müller, Raik Nemitz
Akkordeon: Gianfranco Novelo

19 14 0 TheaterAG 2

Der Chor der Klasse 5a:
Leitung: Gisela Kacprzak

Kostüme: Kolpingbühne Messkirch, Theaterfreunde Günzkofen

Regie: Kalliopi Karra

Theatermentoren: Jana Kuchelmeister und Jakob Siegl

 

Die Theater-AG des Gymnasiums Mengen

Hier treffen sich im Schuljahr 2018/2019 zwölf theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10. 
Nach einer Doppelaufführung des vergangenen Jahres steht diesmal eine jahrgangs- bzw. klassenübergreifende Inszenierung auf dem Programm, geleitet von Kalliopi Karra. Parallel dazu probt ein Chor mit Schüler/-innen der fünften Klasse unter Leitung von Gisela Kacprzak. Er wird mit populären Melodien das Geschehen auf der Bühne kommentieren.

Seit Beginn des Schuljahres bereiten die Schauspieler/-innen mit wöchentlichen Proben und einem Theaterwochenende auf der Burg Wildenstein die Aufführung des neuen Stückes vor. Nach der Premiere wird die Truppe, wie im Vorjahr, zur Teilnahme an den Schultheatertagen im Lindenhoftheater nach Melchingen fahren und auch dort ihr neues Stück zeigen. „F.A.u.s.T." möchte eine Reihe unterhaltsamer, nachdenklicher und überraschender Theaterabende fortsetzen, wie sie am Schuljahresende schon zur lieben und festen Gewohnheit am Gymnasium Mengen geworden sind.


DIe Stücke der letzten Jahre:

„Phantom der Oper"" (2013/2014), Regie: H. Richter

„Was ist die Welt und ihr berühmtes Glänzen." (2014/2015), Regie: H. Richter, M. Haberstroh

„Alice im Wunderland" (2015/2016), Regie: R. Schwab, N. Finke

„Der Besuch der Alten Dame" (2016/2017), Regie: K. Karra

„ Die Welle" + „Geschlossene Gesellschaft" (2017/2018), Regie: K. Karra

 

Fotos: Danke an Frau Karra, Jakob und Jasper. Text: Presse-AG Juni/Juli 2019

Die nächsten Termine

So, 20. Oktober 2019
Hastings Kl. 9/10, 20.-25.10.
So, 20. Oktober 2019 14:00 - 17:00
Charity Run 1.Start 14 Uhr, 2.Start 15.30 Uhr, Lauf bis 17 Uhr; 17 Uhr Tombola, ca. 17.30 Uhr Siegerehrung
Mo, 28. Oktober 2019
Herbstferien, 28.10.-3.11.
Di, 19. November 2019 15:00 - 16:40
GLK
Mi, 20. November 2019
Studieninformationstag (J1 und J2)
Fr, 22. November 2019
Elternsprechtag (nur Hauptfächer)

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 203

Woche 580

Monat 1799

Insgesamt 267425

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!