Schüleraustausch Monistrol

17 05 Monistrol lundi 3

Unser Schüleraustausch mit Monistrol begann damit, dass wir alle um 7:15 Uhr am Bahnhof in Mengen losfuhren. Nach elfstündiger Fahrt und viermaligem Umsteigen kamen wir schlussendlich in St. Etienne an. Dort warteten schon gespannt unsere Austauschpartner mit ihren Familien, die uns sehr freundlich empfingen und uns anschließend in unser "neues Zuhause" brachten. Am nächsten Morgen

trafen wir um acht Uhr in der Schule ein, wo wir zunächst gemeinsam frühstückten.

Anschließend begleiteten wir unsere Austauschpartner in den Unterricht. Dort erlebten wir drei Stunden ihrer Schulwoche, bevor wir in der Mensa zu Mittag aßen. Nachmittags wartete auf uns ein sehr spannendes Programm in einer der weltbesten Pâtisseries. Wir erfuhren viel über die Geschichte des Ladens und seine Erfolge. Einige besondere Erzeugnisse durften wir sogar probieren. Anschließend hatten wir noch eine Stunde Freizeit in Monistrol und liefen gemeinsam wieder zurueck zum Lycée. Darauf trafen wir uns mit unseren Lehrerinnen Frau Tritschler und Frau Karra im CDI und sprachen ueber unsere ersten Erlebnisse und Eindrücke in Frankreich. Hiermit endete das heutige Programm.

17 05 Monistrol jeudi 1

17 05 Monistrol jeudi 6

17 05 Monistrol jeudi 7

17 05 Monistrol jeudi 8

17 05 Monistrol jeudi 3

17 05 Monistrol jeudi 4

17 05 Monistrol jeudi 9

17 05 Monistrol jeudi 10

17 05 Monistrol jeudi 11

17 05 Monistrol jeudi 12

17 05 Monistrol jeudi 13

 

 

Hallo! Willkommen zurück in Monistrol! Heute begann unser zweiter Tag morgens um 8:00 Uhr in der Schule. Zwei französiche Austauschschülerinnen hatten eine Stadtführung für uns vorbereitet und zeigten uns ihren Heimatort Monistrol. Sie begannen mit der Geschichte des Lycée (unserer Schule), anschließend besichtigten wir das Schloss Monistrols, das Château des Evêques. Dort erwartete uns ein Empfangskomitee der Stadt. Danach liefen wir weiter zu einem Bäcker, wo wir die besten Pains au chocolat briochés der Stadt probieren durften. Wir wanderten quer durch die hügelige Landschaft Frankreichs vorbei an Kühen zurück zum Lycée. Dort warteten auch schon unsere Corres und begleiteten uns zum Essen. Am Nachmittag fuhren wir nach St. Etienne und besichtigeten ein stillgelegtes Kohlebergwerk. In zwei Gruppen erhielten wir eine Führung durch den eindrucksvollen Minenschacht. Man erfuhr sehr viel über die Geschichte der Kohlengrube, welche bereits im 19. Jarhundert begann. Nach der Führung endete unser heutiges Programm in Monistrol. Tschüss, bis Montag...

17 05 Monistrol vendredi 1

17 05 Monistrol vendredi 2

17 05 Monistrol vendredi 3

17 05 Monistrol vendredi 4

17 05 Monistrol vendredi 6

17 05 Monistrol vendredi 7

17 05 Monistrol vendredi 8

17 05 Monistrol vendredi 9

17 05 Monistrol vendredi 10

 

 

Nachdem wir das Wochenende in unseren Gastfamilien verbracht hatten, stand am Montag ein ganztägiger Ausflug nach Le Puy en Velay auf dem Programm. Eine deutschsprachige Führerin zeigte uns unter anderem die mittelalterliche Altstadt und die beeindruckende Kathedrale. Die anschließende Mittagspause stand uns zur freien Verfuegung, so dass wir die Stadt auch auf eigene Faust erkunden konnten. Am Nachmittag wurden wir im Conseil Général de la Haute-Loire empfangen, was in Deutschland etwa einem Landratsamt entspricht. Dort wurden wir durch die Räumlichkeiten geführt und durften unter anderem den großen Sitzungssaal bestaunen. Am späten Nachmittag ging es mit dem Bus zurück nach Monistrol.

17 05 Monistrol lundi 2

17 05 Monistrol lundi 1

 

 

 

Heute (Dienstag) war unser letzter Tag in Monistrol. Nach dem gemeinsamen Treffpunkt an der Schule fuhren wir mit dem Bus nach St. Galmier zur Quelle und Produktionsstätte der bekannten französischen Mineralwassermarke „Badoit“. Zuerst erhielten wir eine kurze Einweisung zu den Sicherheitsvorkehrungen in der Fabrik. Anschließend wurden wir durch die verschiedenen Abteilungen geführt. Danach durften wir natürlich auch das Wasser selbst probieren und erhielten eine Flasche gratis zum Mitnehmen. Frisch gestärkt teilten wir uns in Gruppen mit unseren Corres auf und erkundeten die Stadt bei einer Ralley, bevor uns der Bus nach Saint Just brachte. Dort spielten wir drei Runden Laser Fun gegeneinander. Daraufhin fuhren wir wieder zurück zum Lycée, wo wir dann bis halb sieben Freizeit hatten. Anschließend fand unsere Abschlussparty im Lycée d’Enseignement professionnel (dem beruflichen Gymnasium) statt. Dort endete unser letzter Tag in Monistrol. 

Am Abreisetag fuhren uns unsere Gastfamilien zum Bahnhof nach St.Etienne, von wo es dann anschließend zurück nach Hause ging. Nach einer zehnstündigen Fahrt erreichten wir den Bahnhof in Mengen, wo jeder von seinen Eltern abgeholt wurde und wieder in sein eigenes Zuhause zurückkehrte.

17 05 Monistrol mardi

Text und Fotos: Vielen Dank an Raphael und Tim! Mai 2017

Besucherzähler

Heute 61

Gestern 51

Woche 419

Monat 1476

Insgesamt 262434

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!