Ansprechpartnerin für chronisch kranke Schülerinnen und Schüler...

20 10 Elsner Maier

... ist Frau Elsner-Maier. Sie unterstützt Schülerinnen und Schülern sowie Eltern und Lehrkräfte bei allen schulischen Abläufen, die mit chronischen Krankheiten und Behinderungen in Zusammenhang stehen. Dazu gehören z.B. Asthma, Diabetes oder Epilepsie, aber auch Herzerkrankungen, Aufmerksamkeitsstörungen oder psychische Probleme wie Angststörungen. Bei Bedarf können Sie über das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt mit Frau Elsner-Maier aufnehmen.    

 

 

 

 

 

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Vernetzung bestehender schulischer Unterstützungssysteme zum Wohle kranker Kinder 
  • Erfassung chronisch kranker Schülerinnen und Schüler durch einen Elternfragebogen und Bereitstellung von entsprechenden Informationen für Lehrkräfte, um im Notfall schnell und zielgerichtet handeln zu können
  • Beratung zu Unterstützungsangeboten und Maßnahmen im Sinne des Nachteilsausgleichs (s.u.)
  • Unterstützung beim Übergang aus der Klinik in die Schule oder bei Schulwechsel

Im Sinne der Chancengleichheit formuliert die Verwaltungsvorschrift "Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf und Behinderungen" Grundsätze, nach denen chronisch kranke Kinder und Jugendliche gezielt gefördert werden können und sollen.

Chronische Krankheiten bringen häufig eine Benachteiligung durch die erschwerten Lebensbedingungen mit sich. Diese können in einigen Fällen durch einen so genannten Nachteilsausgleich relativiert werden. Art und Umfang dieser Fördermaßnahmen und Hilfestellungen hängen von den Umständen des Einzelfalls ab. Maßnahmen im Sinne des Nachteilsausgleichs können z.B. sein:

  • Spezielle Arbeits- und Lernhilfen durch die Fachlehrerinnen und -lehrer oder Arbeitsmittel wie z.B. Laptop
  • Pausen bei Klassenarbeiten und Prüfungen; Zeitverlängerung; Reduzierung der Aufgaben
  • Sportnote nur für die Übungen, die uneingeschränkt möglich sind, oder Teilnahme am Sport ohne Benotung
  • bei zu wenigen Klassenarbeiten: Notengebung aufgrund mündlicher oder praktischer Leistungen durch Hausarbeiten, Projekte etc.

 

Um auf die besonderen Bedürfnisse Ihres Kindes angemessen reagieren zu können, steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin gerne für Fragen zur Verfügung und sucht mit Ihnen gemeinsam nach individuellen Hilfestellungen und Lösungen für schulische Probleme.

 

Text: Vielen Dank an Frau Elsner-Maier! Okt. 20

Foto: Presse-AG, Sept. 18

Unsere Auszeichnungen

Chronisch Auszeichnung

 

kv boris 1

 

200x200 max sterne fuer schulen logo

Besucherzähler

Heute 614

Gestern 660

Woche 3797

Monat 15510

Insgesamt 437525

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!