18 10 BOGY 1In der Woche vor den Herbstferien, vom 22-26. Oktober, hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 wieder die Möglichkeit, eine Woche lang im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium ein Praktikum im gewünschten Betrieb/Unzternehmen zu absolvieren. Einige besuchten die Ablachschule in Mengen, andere ortsansässige Unternehmen wie Schunk oder Zollern. Weitere Schüler interessierten sich für den Beruf des Tierarztes, der Kindergärtnerin, aber auch für den Beruf des Gerichtsvollziehers auf dem Amtsgericht. Die Schüler hatten eine interessante Woche: Sie konnten viele Erfahrungen sammeln und viel Neues dazulernen. 

Jenny

Um verschiedene berufliche Möglichkeiten und Chancen zu eröffnen, veranstaltet das Gymnasium Mengen schon seit vielen Jahren den Girls' und Boys' Day sowie das Projekt BOGY und verschiedene Infoveranstaltungen in der Modulwoche. Neu entwickelt wurde nun der "Tag der beruflichen Orientierung", der Schülerinnen und Schülern zusätzlich bei einer späteren Berufswahl helfen soll. Dabei haben auch Sie als Eltern, die Möglichkeit die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Wie das geht und viele weiteren Infos dazu lesen Sie hier...

Jonas KL 10

Ob im Krankenhaus, beim Finanz- oder Landratsamt, in der Grundschule oder in anderen Betrieben, in der Woche vom 23.-27.10.2017 erkunden unsere Zehntklässler im Rahmen der BOGY (Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium) verschiedene Berufe und machen dabei interessante und lehrreiche Erfahrungen.

17 01 MhPa 2

BOGY ist die Abkürzung für "Berufsorientierung am Gymnasium" und umfasst nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, nur das BOGY-Praktikum in Klasse 10, sondern eine ganze Reihe verschiedener Angebote zur Vorbereitung der Berufswahl. In diesem Schuljahr haben Frau Miehe und Frau Paulus dieses spannende Aufgabenfeld von der langjährigen Betreuerin Frau Huber-Stiddig übernommen. Wir haben sie dazu befragt, was sich bei BOGY verändern wird und was gleich bleibt.

15 10 Bogy2Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung an Gymnasien hatten auch dieses Jahr alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 vor den Herbstferien die Möglichkeit, in einer Schnupperwoche das Leben außerhalb der Schule zu erkunden. Neugierig, was sie dabei erlebt haben? 

Hier ein kleiner Bericht.

BOGY 7

Raus aus der Schulbank und ran an die Werkbank, hinter den Verkaufstresen, den Bildschirm ... hieß es in der Woche vor den Herbstferien für alle Zehntklässler unserer Schule. Im einwöchigen BOGY-Praktikum erkundeten die Jugendlichen einen Beruf ihrer Wahl.

Dazu hatten sie sich etliche Wochen zuvor selbständig um einen Praktikumsplatz bemühen müssen, denn auch diese Schritte sind Teil des BOGY-Konzeptes, das die Berufsfindung der späteren Abiturienten erleichtern soll.

13-01 Fr.Huber-Stiddig 2

Interview mit Christel Huber-Stiddig,  BOGY-Verantwortliche am Gymnasium Mengen (Dezember 2012)

Presse-AG: Welche Vorteile hat BOGY?

                                        Fr. Huber-Stiddig: Die Berufsorientierung am Gymnasium, kurz BOGY genannt, hat die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler langsam an das Leben außerhalb der Schule heranzuführen. Durch ein unverbindliches Praktikum in einem Betrieb sollen sie erste Einblicke in das Berufsleben erhalten und sich so mit dem einen oder anderen Berufsbild auseinandersetzen. Neben dem Praktikum bieten wir an unserer Schule aber noch weitere Module zur Vorbereitung auf das Berufsleben an.

Besucherzähler

Heute 73

Gestern 122

Woche 297

Monat 2281

Insgesamt 254165

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!