Schüler auf Tour in Frankreich: jetzt mit allen Fotos!

23 03 Musée de la Mine Di 7

Nach langer Pause ist es endlich wieder soweit! Am 22.03. ging es los nach Frankreich! Im Rahmen ihres Schüleraustauschs fuhren unsere Neunt- und Zehntklässler bis zum 29.03 nach Monistrol. Hier ihr Bericht:

Nach einem Zusammentreffen am Mengener Bahnhof fuhren wir am Mittwoch, den 22.03. von Mengen nach Stuttgart. Von dort aus setzten wir unsere Reise nach Straßburg fort. Ein kurzer Aufenthalt in Straßburg später stiegen wir in den französischen TGV (train à grande vitesse) nach Lyon. Nun stand nur noch eine letzte Etappe an, welche die Fahrt nach St. Etienne darstellte. Dort erwarteten uns schließlich unsere Austauschschüler und deren Familien. Ab hier trennten sich unsere Wege und wir verbrachten den Abend bei gemütlichem Zusammensitzen oder sportlichen Aktivitäten in den Gastfamilien.

k 23 03 Monistrol Mi 1

k 23 03 Monistrol Mi 2

k 23 03 Monistrol Mi 3

 

Das gemeinsame Frühstück und eine persönliche Ansprache des Direktors begrüßten uns am Donnerstagmorgen. Begleitet von zwei französischen Schülern lernten wir Monistrol kennen. Die Altstadt zeichnet sich durch ihre Kirchen, eindrucksvollen Bauten sowie ein Schloss mit Park aus. Zurück im Lycée trafen wir unsere Austauschschüler in der Kantine zum Mittagessen.

Anschließend durften wir den französischen Unterricht miterleben, der uns den Nachmittag über beschäftigte. 

Der Abend stand dann den Gastfamilien zu.
23 03 Donnerstag Accueil 4
 
23 03 Donnerstag Accueil 1
 23 03 Donnerstag Accueil 2    23 03 Donnerstag Accueil 3
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 4
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 3
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 5
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 6
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 2
 
23 03 Visite de Monistrol Donnerstag 1
 
In Le Puy-en-Velay machten wir am Freitag eine Stadtführung, die durch die steilen Gassen bis hin zur hochgelegenen Kathedrale führte. Außerdem wurde uns eine Knüpftechnik von einer Anwohnerin vorgeführt. Während der Freizeit besuchten einige zudem die rote Mariastatue, die den höchsten Punkt der Stadt darstellt. 
23 03 Le Puy Freitag 4
 
23 03 Le Puy Freitag 3
 
23 03 Le Puy Freitag 2
 
23 03 Le Puy Freitag 7
 
23 03 Le Puy Freitag 8
 
23 03 Le Puy Freitag 9
 
23 03 Le Puy Freitag 1
 
23 03 Le Puy Freitag 5
 
23 03 Le Puy Freitag 10

23 03 Le Puy Freitag 6
 
Das Wochende verbrachte jeder Schüler mit seiner Gastfamilie, die Ausflüge oder Zusammentreffen mit anderen Schülern selbst organisierte. 

 

Am Montag startete die neue Woche mit einer weiteren Einheit des französischen Unterrichts. Nach einem anschließenden Treffen der deutschen Schüler mit den begleitenden Lehrern aßen wir gemeinsam mit den Austauschpartnern in der Mensa zu Mittag. 

Den Nachmittag verbrachten wir in Firminy. Dort besichtigten wir die Bauwerke des Architekts Le Corbusier mit Einblicken zweier Tourguides. Die Neuntklässler wurden im ersten Teil von einer englischen Führung begleitet, während die Zehntklässer Informationen auf Französisch mitgeteilt bekamen. Im weiteren Verlauf begleiteten die Neuntklässler zusätzlich die französische Führung.

22 03 Le Corbusier 1 

 

22 03 Le Corbusier 2

 

22 03 Le Corbusier 3

 

22 03 Le Corbusier 4

 

Den gesamten abschließenden Dienstag durften wir mit unseren Austauschpartnern verbringen. Gestartet sind wir mit dem Bus zu einer französischen Führung im Minenmuseum in St Etienne. Bevor das Lasergame am Nachmittag begann, verbrachten wir die Zeit in einer Mall in kleineren Gruppen. Schließlich wurden wir im Zuge des Lasergames in drei Gruppen geteilt, die in drei Durchläufen immer zwei gleichzeitig gegeneinander antraten. Die Ergebnisse zu erteilten und erhaltenen Treffern erhielten wir im Anschluss. Das Abschlussessen stellte ein gemeinsames Zusammentreffen in der Cafeteria der Schule dar.
23 03 Musée de la Mine Di 1
 
23 03 Musée de la Mine Di 2
 
23 03 Musée de la Mine Di 3
 
23 03 Musée de la Mine Di 4
 23 03 Musée de la Mine Di 5
 
23 03 Musée de la Mine Di 6
 
23 03 Lasergame Di
 
Unter gemischten Gefühlen, die sowohl Heimweh als auch Abschieds-Widerwillen darstellten, verabschiedeten wir uns schließlich am Mittwochmorgen von den französischen Schülern und Familien. Aufgrund der Demostrationen bezüglich der Rentenreform in Frankreich traten wir die erste Etappe nach Lyon mit dem Bus an. Weiter ging es mit dem TGV nach Mannheim, wobei hier schon ca. 6 Stunden Fahrt geschafft waren. Ein Snack durfte bei der Freizeit in Mannheim auch nicht fehlen! Der ICE brachte uns von Mannheim nach Ulm. Dann startete die letzte Etappe für uns. Diese begann in Ulm und führte uns schließlich an unseren Endbahnhof in Mengen, wo wir endlich (oder schon) in Empfang genommen wurden.
23 03 Mittwoch Rückfahrt 2
 
23 03 Mittwoch Rückfahrt 3
 
23 03 Mittwoch Rückfahrt 4
 

23 03 Mittwoch Rückfahrt 1

 

Fotos: Presse-AG & Vielen Dank an Hr. Callies, Mme Chovelon und M. Duranton!

Text: Vielen Dank an Julius und Mira (10b), März 23

Die nächsten Termine

Di, 21. Mai 2024
Pfingstferien, 21.-31.05.2024
Sa, 08. Juni 2024
Schriftliche Prüfung DELF B1 (Kl. 10)
Mo, 10. Juni 2024
Schullandheim Kl.6, 10.-14.06.
Mo, 17. Juni 2024
Fachpraktisches Abitur Sport (J2)
Mo, 17. Juni 2024
Fachpraktisches Abitur Sport (J2)
So, 23. Juni 2024
Englandfahrt (Kl. 9 und 10), 23.-28.06.24

Warum GM

Unsere Auszeichnungen

 

Schullogo Lernort

 

gdc PS logo 1c black

 

Chronisch Auszeichnung

 

kv boris 1

 

200x200 max sterne fuer schulen logo

Sonstiges

Homepage unseres Kunsterziehers Peter Reininger

23 08 Reininger

 

WATT Übersicht PB 1878x939

Besucherzähler

Heute 77

Gestern 966

Woche 4382

Monat 17171

Insgesamt 1301789

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Suche