Frau Miehe und Frau Paulus übernehmen BOGY-Betreuung

17 01 MhPa 2

BOGY ist die Abkürzung für "Berufsorientierung am Gymnasium" und umfasst nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, nur das BOGY-Praktikum in Klasse 10, sondern eine ganze Reihe verschiedener Angebote zur Vorbereitung der Berufswahl. In diesem Schuljahr haben Frau Miehe und Frau Paulus dieses spannende Aufgabenfeld von der langjährigen Betreuerin Frau Huber-Stiddig übernommen. Wir haben sie dazu befragt, was sich bei BOGY verändern wird und was gleich bleibt.

Ab diesem Schuljahr umfasst BOGY die folgenden Angebote:

- den Boys'/Girls' Day in Klasse 8 - ein eintägiges Schnupperpraktikum in einem Beruf, der vorrangig vom anderen Geschlecht ausgeübt wird, z.B. Erzieher im Kindergarten für Jungs oder Informatiker für Mädchen

- (neu) eine zweistündige Einführungsveranstaltung der Agentur für Arbeit Sigmaringen in Klasse 9, bei der die Schüler ihre Stärken und Interessen herausfinden und auf deren Grundlage erste mögliche Berufsfelder für ihr BOGY-Praktikum in Klasse 10 aufgezeigt bekommen

- Bewerbungstraining (Verfassen des Lebenslaufes und Bewerbungsanschreibens) im Fach Deutsch in Klasse 9 - bei der anschließenden "echten" Bewerbung in einem Unternehmen bis Schuljahresende Kl.9 stehen die beiden BOGY-Lehrerinnen beratend zur Seite

- das BOGY-Praktikum vor den Herbstferien in Klasse 10 - eine Berufserkundungswoche in einem Unternehmen nach Wahl (weltweit), in der der Schüler neben dem Kennenlernen des Berufs auch die Voraussetzungen zum Erlernen desselben herausfinden soll. Der Schüler / die Schülerin wird in der Regel während der Woche von einem Fachlehrer besucht und schreibt nach seinem Praktikum einen ausführlichen Dankesbrief an die Firma (Hilfestellung im Deutsch-Unterricht; Korrektur durch BOGY-Lehrer). Die Berufserkundung kann auf Wunsch in den Herbstferien fortgesetzt werden, wahlweise im selben oder einem zweiten Unternehmen.  

- BOGY-Knigge in Klasse 10 - zusätzliche Nachmittagsveranstaltungen im zweiten Schulhalbjahr rund um das Thema "Bewerben - Benehmen - Etiquette", z.B.

                     - ein Schnuppertanzkurs mit einer Tanzschule

                     - (neu) Besuch in einem Bekleidungsgeschäft zum Thema: "Richtig gekleidet ins Bewerbungsgespräch"

                     - Einführung in die nonverbale Kommunikation

                     - Verhalten bei Geschäftsessen; gemeinsamer Restaurantbesuch in der "Brunnenstube"  

                     - (neu) Üben des Bewerbungsgespräches für eine Bewerbung um einen dualen Studienplatz mit einer Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit Sigmaringen

Es gibt natürlich auch einige Dinge, die sich für die Schülerinnen und Schüler ändern:

  •           Das BOGY-Praktikum sollte nicht mehr im Unternehmen / am Arbeitsplatz der eigenen Familie durchgeführt werden.
  •       Die Stellensuche zum BOGY-Praktikum muss bis zum Ende Klasse 9 abgeschlossen sein. Zu diesem Zeitpunkt muss auch schon eine Praktikums-Bestätigung des Unternehmens bei den BOGY-Lehrerinnen abgegeben werden.
  •       Es muss kein BOGY-Bericht mehr geschrieben werden – dafür aber ein ausführliches Dankesschreiben.

Frau Paulus und Frau Miehe freuen sich auf die neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen. Eine gute Vorbereitung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und „aufs spätere Leben“ liegt ihnen am Herzen.

Übrigens hört BOGY nach Klasse 10 nicht einfach auf – in der Jahrgangsstufe übernimmt Frau Westermann und ist dann für die Studien- und Berufsberatung zuständig.

17 01 MhPa 1 

Text und Foto: Presse-AG, Jan. 17

Unsere Auszeichnungen

Chronisch Auszeichnung

 

kv boris 1

 

200x200 max sterne fuer schulen logo

Besucherzähler

Heute 152

Gestern 518

Woche 670

Monat 670

Insgesamt 348310

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!