Notengebung und Notentransparenz Stand: März 2017

Liebe Eltern,

… non scholae, sed vitae discimus...

...nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir. Diese Seneca zugeschriebene Sentenz hat sicher auch noch nach 2000 Jahren ihre Berechtigung – Schule sollte ein „Lernraum“ sein, an dem nicht nur Wissen eingetrichtert und abgeprüft wird, sondern ein Raum, in welchem der Schüler für das Leben „lernen“ kann.

In regelmäßigen Abständen müssen Lehrer schulische Leistungen bewerten, um dem Schüler und seinen Eltern oder einem zukünftigen Ausbildungsbetrieb oder einer Hochschule Rückmeldungen zum bisher Geleisteten zu geben. 
Dies stellt uns oftmals vor knifflige Entscheidungen, weil wir nicht nur schulische Leistungen beurteilen, sondern immer auch einen Mensch bewerten.

Nicht zuletzt auf Ihren Wunsch hin haben wir uns im Rahmen der Qualitätsentwicklung mit dem Thema „Notengebung / Notentransparenz“ befasst. Das vorliegende Dokument soll dazu beitragen, schulische Leistungen möglichst gerecht und für alle transparent zu erfassen.

Die PDF-Datei klärt über folgende Punkte auf:

    - Anforderungsbereiche bei schriftlichen und mündlichen Aufgaben

    - Beschlüsse der Fachschaften zur Gewichtung von schriftlichen, mündlichen und praktischen Leistungen

    - GFL (Gleichwertige Feststellung von Leistung)

    - GFS (Gleichwertige Feststellungen von Schülerleistungen)

    - Verbalbeurteilung

    - Besonderheiten bei Schülern mit Schwierigkeiten im Lesen oder Rechtschreiben

    - Bewertung der mündlichen Leistung in den Fremdsprachen

    - Bewertung der mündlichen Leistung in den übrigen Fächern

 


PDF Logo  Notengebung am Gymnasium Mengen

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 104

Woche 301

Monat 2107

Insgesamt 248171

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Administration

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!